Urlaub



atmer

http://www.schaefersimon.de/atmer/

 

/tour

Tags:

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Gedanke des Tages | Thought of the day



In der Achterbahn muss man manchmal schreien.

In a rollercoaster, you sometimes need to scream.

[edit: insufficient vocabulary incident] see, there's a problem. Although German tends to be more precise at times, English doesn't really provide a sufficient translation for a more general word like "schreien". "To shout" doesn't exactly cover it and "to cry" doesn't fit that well, either. basically, it's about a mixture of both.

shout and cry.

 

/sonstwas

Tags: ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

short homecoming



Huiiiii,

Zunaechst also sei denn hiermit Sensationelles fett in die Welt gebruellt:

der Warst kommt am 16.9. (Ja, diesen Freitag) nach Hochheim um dort mit Toenen und Bildern um sich zu werfen!

Stattfinden wird dies wohl so Abends bis Nachts im Campobasso, das ja wohl so gut wie jedem Hochheimer hoffentlich ein Begriff sein sollte. Wenn nicht, ist am Berliner Platz und nicht mehr lange da. Jetzt also noch schnell hin und eine der letzten wenigen kulturellen Oasen meiner Ursprungsstadt kennen- und lieben lernen! Ja Ja!

Die Veranstaltung wird sich als ein Ergebnis spontaner Inspiration des Herrn Idstein durch Frau Steinmueller "Moppelkotze LIVE" nennen und hier koennt ihr ein entsprechendes grafisches Erlebnis bewundern, (linkt zu der facebookveranstaltung):

Ich wuerde mich tierisch freuen, ein paar bekannten Gesichtern ueber den Weg zu stolpern. Ist lange her. Ihr wisst wer ihr seid, ich freu mich auf euch.

------------------------------------------switch to english--------------------------------

Well, der Warst is gonna play in the place Simon Schaefer spent the first twenty years of his life in. should you be in or around 65239 Hochheim in Germany on 16th of this month, which is this Friday(!), come to the Campobasso at Berliner Platz and see me throw around sounds and pictures.

If you don't happen to be in Hochheim around then, don't worry, you could come 's-Hertogenbosch (Netherlands) on Saturday (that is one day later) to see me play at this event: http://game-city.nl/kunstnacht/. I'm playing with the amazing Eindbaas crew again and it's definitely gonna be brilliant!

There will presumably also be another gig in Amsterdam a few days later, but the date isn't confirmed yet, so I'll have to bug you again once I know.

Yup, busy times! See you soon.

 

/tour

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------

 

Hocheimer Zeitung / Wiesbadener Kurier



Da kann man mal sehn, wie mir momentan das Leben um die Ohren fliegt. Ich hatte wärend meines Kurzaufenthaltes in Hochheim ein Gespräch mit dem Herrn Uli von Mengden von der lokalen Presse, welches bereits am 27. August den Artikel "Computer in der Waschmaschine" in der Hochheimer Zeitung oder im Wiesbadener Kurier (?) zeitigte. Und dann vergaß ich völlig, ihn hier zu verlinken. Nun denn aber mal schnell nachgeholt. Der Artikel enthält unter anderem folgendes kurioses Foton, aufgenommen im Garten meiner Eltern:

kuriose fotonen

Und es ist schon auch immer wieder interessant zu sehen, was sich andere aus Interviews mit mir zusammenzwirbeln...

Hö, und kaum versieht man's sich, kommt doch heute direkt ein zweiter, meines Erachtens besser geratener Text hinterhergerutscht: "Metapher für ein Zeitgefühl" Diesmal über meine dann doch auch schon fünf Jahre alte Schkulptur "Big Play", die ich immer noch sehr gerne mag und über die Herr von Mengden allerfeinstens daherfabuliert, was ich mir gerne gefallen lasse. Besser hätt ich's auch nicht gekonnt. Dankeschön.

Big Play

Den schönsten Absatz kopiere ich hier mal her. Hat zwar kaum was mit mir zu tun, ist aber Klasse Trivialwissen, und davon kann man ja einigermaßen bekanntermaßen nie genug haben:

"Der Pullover mit der Kapuze half in den 1930er Jahren den Lagerarbeitern in New York, sich schnell beim Gang ins Kühlhaus vor der Kälte zu schützen. Sylvester Stallone hat ihn in Rocky getragen und die Modeschöpfer erhoben ihn zur Haute Couture. Ein "Accessoire des Unbehagens" betitelte ein kulturkritischer Geist das Kleidungsstück angesichts der uniformierten Kleidung städtischer Protestler."

Huiii.

Hier gehts zum zweiten Artikel.

Na, das ist doch alles hocherfreulich.

 

/press

Tags: , ,

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------