Richtigstellung:



Nur damit hier kein Irrtum aufkommt:

Nicht ich bin am Sonntagabend Weltmeister geworden, sondern lediglich die deutsche Männerfußballnationalmannschaft.

Dies ist meines Erachtens nur bedingt darauf zurück zu führen, dass sich Menschen in den letzten paar Wochen allenthalben recht merkwürdig benahmen, sondern wahrscheinlich darauf, dass die Mannschaft gut Fußball spielte. Dieses jedoch kann ich nur sehr schwer beurteilen, weil ich von der ganzen Weltmeisterschaft nur einen Bruchteil der Nachspielzeit des letzten Spiels aufmerksam verfolgt hatte. Mein restliches Leben ist ja anregend genug, als dass ich es mir von den Marketingstrategien anderer Leute regeln lassen muss. Dass sie gewannen ist aber dann ja auch in Ordnung so und ich gebe gerne zu, dass mir das einzige und letzte Tor dieser WM, welches ich sah, gut gefiel.

Sonst ist jetzt aber auch mal wieder gut, denn wie bereits erwähnt, bin weder ich, noch sonst die wenigsten anderen Menschen aus meinem Bekanntenkreis Weltmeister geworden.

 

/sonstwas

comments: | share on facebook | edit | permalink

-------- ---------------------- ------------------ ---------------------- ------------------ ---------------------- ----------